In vino veritas






Weinfeste Nach wie vor voll im Trend liegen Weinreisen. Dazu bietet in diesem Jahr der Gruppenreiseveranstalter Michelangelo International Travel wieder spezielle Pakete an. Völlig eigenständig von Höfen und Weingütern organisiert sind dagegen die beliebten „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen.Weinfeste Nach wie vor voll im Trend liegen Weinreisen. Dazu bietet in diesem Jahr der Gruppenreiseveranstalter Michelangelo International Travel wieder spezielle Pakete an. Völlig eigenständig von Höfen und Weingütern organisiert sind dagegen die beliebten „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen. 

Seit über 35 Jahren ist Michelangelo International Travel ein kompetenter Partner für Gruppenreisepakete in Italien. Und was kommt einem direkt in den Sinn, wenn man an "Bella Italia" denkt? Genau: richtig guter Wein. Michelangelo hat diverse Weinreisen im Angebot, die sich sehen lassen können. Der Klassiker ist natürlich Bardolino am Gardesee. Hier findet in 2019 zum 90. Mal das beliebte Weinfest statt, auf dem der Bardolino Rot- und Roséwein gefeiert wird. Entlang der Seepromenade gibt es viele Stände, an denen man kulinarische Köstlichkeiten und Weine probieren kann. Krönender Abschluss ist das imposante Feuerwerk am See. Unweit vom Gardasee wird im Rahmen des Events „Hostaria Verona“ Mitte Oktober eine drei Kilometer lange Degustationsstrecke durch die ganze Altstadt errichtet. Hostaria ist die Bezeichnung für eine Gaststätte, in der man hauptsächlich Wein und kleinere Speisen serviert. Bei der Veranstaltung werden die Straßen des malerischen Stadtzentrums für die Teilnehmer zu einer einzigen großen Hostaria. Eine wirklich originelle Gelegenheit, zwischen Piazzas, Straßen und Brücken von außergewöhnlicher Schönheit einige der insgesamt über 150 Weine der Region zu verkosten.

Italienisch genießen

Die Verkostungsstände von Wein wechseln sich mit Ständen mit gastronomischen Köstlichkeiten der Region ab, so erhält man auch einen Einblick in die kulinarischen Highlights der Gegend. Im Paket von Michelangelo enthalten ist ein Gutschein, der zu zehn Verkostungen berechtigt. Die Hostaria ist zudem ein guter Aufhänger, um Verona einmal anders zu erleben, wobei natürlich ein klassisches Besichtigungsprogramm mit einem Stadtführer nicht fehlen darf. Chianti ist für viele der Inbegriff des Italienischen Rotweins, ihm zu Ehren wird in Greve inmitten der wunderbaren toskanischen Hügellandschaft des Chianti-Gebietes am zweiten Septemberwochenende ein landestypisches Fest veranstaltet. Auf der dreieckigen Piazza Matteoti herrscht dann reges Treiben zwischen den Ständen, an denen man neben dem Chianti Classico auch leckere lokale Spezialitäten probieren kann. Musik und andere kleine Programmpunkte sorgen für eine lockere Atmosphäre. Hier kann man sich unter die Einheimischen mischen und ein authentisches italienisches Volksfest erleben. Enthalten im Reiseprogramm ist darüber hinaus ein Besuch der Städte Pisa, San Miniato und Vinci sowie Florenz.
Traubenfest auf Elba

Ein weiteres Highlight aus dem Angebot von Michelangelo ist das Traubenfest in Capoliveri auf der Insel Elba, welches jährlich Anfang Oktober stattfindet. Die Mitglieder der vier Stadtteile von Capoliveri tragen verschiedene Wettbewerbe aus und es werden Wein und Köstlichkeiten der Region angeboten. In den engen Straßen und niedrigen Gassen von Capoliveri erhält man Einblicke in das Inselleben und in die antiken bäuerlichen Traditionen. Geschmack und Tradition vermischen sich mit dem süßen Wein und Nektar. Die vier Stadtteile von Capoliveri sind für den Anlass liebevoll geschmückt, und der schönste Stadtteil wird von einer Jury ausgezeichnet. Am Nachmittag findet der Umzug der vier Stadtteile am Hauptplatz statt, begleitet bis zum Abend von Verkostungen bei gastronomische Ständen, Tänzen, Musik und Gesang. Diese Reise ist eine einzigartige Gelegenheit, um Kultur, Natur und Kulinarik der Insel Elba zu erleben.

Funkelnder Rebsaft aus Sachsen
Bereits zum 20. Mal finden die beliebten „Tage des offenen Weingutes“ in Sachsen vom 24. bis 25. August 2019 statt. Mit einer Beteiligung von 46 Weingütern, Weinbaubetrieben und Straußwirtschaften darf sich in diesem Jahr auf insgesamt 50 Veranstaltungsorte auf der rechten und linken Elbseite freuen. Neben dem Wein selbst gibt es an diesem Wochenende auch viele Informationen zur Arbeit im Weinberg und im Keller. Denn viele Handgriffe sind nötig, ehe der Rebsaft im Glas funkelt. Besucher können sich bei Führungen durch die Hang- und Steillagen davon überzeugen, warum der Wein in Sachsen seinen Preis verdient. Dazu kommt die Rarität des edlen Tropfens, der meist nur hier zu haben ist. Dass er schließlich auch noch ausgezeichnet schmeckt, wissen die Kenner - und die „Neulinge“ werden es spätestens an diesem Wochenende erfahren.

Genuss- und Entdeckertour

Das Angebot an den Tagen des offenen Weingutes umfasst Weinproben, deftige Winzerimbisse, Einblicke in historische und neue Weinkeller, Vorführung moderner Technik, informative Weinbergführungen, Schlenderweinproben, Ausstellungen zum Thema „Wein und Kunst“ und natürlich auch ein Angebot für Kinder. Sonderbusse der Verkehrsgesellschaft Meißen verkehren während der Veranstaltung zwischen Diesbar-Seußlitz und Radebeul bis in die späten Abendstunden. Zudem werden die beiden Elbseiten durch einen Pendelbusverkehr verbunden und dabei die Weingüter in Dresden-Cossebaude und Weistropp angefahren. Im Tagesticketpreis von 7 Euro ist ein Glas Wein (0,1 l) enthalten, einzulösen bei allen teilnehmenden Weingütern. Für exklusive Gruppen- oder Firmenausflüge kann ein maßgeschneidertes Angebot erfragt werden, Details dazu gibt es im Internet. Meike Swoboda-Hilger

Foto: Michelangelo International Travel