Mit dem Bus zu fantastischen Welten

Alpakas hatnah: Bei individuellen gruppenführungen erfahren Besucher alles Wissenswerte über die Tiere im Zoo Duisburg.





Auf den Spuren von Rennfahrerlegenden wandeln, virtuelle Achterbahnerlebnisse genießen oder die Geheimnisse der Natur spielerisch ergründen – busplaner stellt Ausflugtipps für die kommende Saison vor.

Autostadt
Das Kulturprogramm der „16. Movimentos Festwochen“ von Anfang April bis Anfang Mai steht diesmal in der Wolfsburger Autostadt unter dem Motto „Würde“. Internationale Künstler aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz, Jazz und klassische Musik sowie Schauspielgrößen aus Deutschland setzen das Thema in unterschiedlichen Choreografien, Konzerten und Podiumsdiskussionen in Szene. Weiteres Highlight ist das Sommerfestival „Cirque Nouveau“, das von Mitte Juli bis Ende August 2018 zum dritten Mal stattfindet und die 28 Hektar große Park- und Lagunenlandschaft am Mittellandkanal in eine Zirkuswelt verwandelt. Das Automobilmuseum „ZeitHaus“ beherbergt nicht nur 60 unterschiedliche Marken, sondern bietet je nach Interesse verschiedene Themenausstellungen: „Design Ikonen“ präsentiert beispielsweise Fahrzeuge, die in ihrer Formgebung Meilensteine in 130 Jahren Automobilgeschichte darstellen. Die Ausstellung „Ein Leben im Rennsport – die Rallye-Legende Walter Röhrl“ gibt wiederum in einzelnen Stationen die Karriere der Motorsportlegende wieder. Busfahrer erhalten bei Gruppenreisen kostenlosen Eintritt in die Autostadt sowie einen Essensgutschein im Wert von 15 Euro. Kostenfreie Busparkplätze stehen direkt auf dem Autostadt-Gelände nahe dem Gäste-Ausstiegsort zur Verfügung.

Familypark
Im österreichischen Burgenland feiert der Familypark bei St. Margarethen dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Als Jubiläumsneuheit steht ein Märchenkarussell, das an die Anfänge des Parks als Märchenwald erinnern soll, zur Verfügung. Gäste können wahlweise auf einer der Tierfiguren Platz nehmen oder in einer schaukelnden Gondel ein paar Runden drehen. Der Themenbereich „Bauernhof“ wird ergänzt durch die Attrak-tion „Almjodler“, die Fahrgäste im freien Fall 8 m tief stürzen lässt. Der gastronomische Bereich wird um eine neue Backstube mit frischen Waffeln und Palatschinken erweitert. Spezielle Angebote gibt es für Gruppen ab 20 Personen. Reiseleiter und Busfahrer sind bei Gruppenbuchungen kostenlos. Busfahrer bekommen zusätzlich einen Essensgutschein. Für Schulen gibt es gesonderte Angebote mit einem Kontingent an Freikarten für Betreuer. 50 kostenlose Busparkplätze sind in unmittelbarer Nähe zum Eingang vorhanden.

Hansa-Park
Der Themenbereich „Fiesta del Mar“ im Hansa-Park bei Sierksdorf an der Ostsee wird dieses Jahr mit einem neuen Fahrgeschäft bereichert: „Barcos del Mar“ ist eine Kombination aus Schiff und Motorrad. Acht Motorräder samt Beiboot, die aus Strandgut zusammengebaut sind, heben kreisförmig ab und können individuell gesteuert werden. Ebenso läuft ein neuer 4D-Film „The Son of Bigfoot“ im „Cinema Fantastico“ an. Der maritim geprägte Freizeitpark kann insgesamt mit 125 Attraktionen und Live-Shows, eingebettet in unterschiedliche Themenbereiche, aufwarten. Die Varieté-Show „Timeless“ bietet ab Ende März unter anderem Akrobatik, Theater-und Zirkuskunst. In der Wasser-Welt „Aquarena“ wird die neue Familienshow „Emmi, Pingi & Co und die versunkene Stadt“ aufgeführt. In der Themenwelt „Hanse in Europa“ entsteht seit Beginn dieses Jahres in einem neuen Bauabschnitt das Krantor aus Danzig – ein in Backsteingotik erbautes Stadttor mit Kranfunktion, das zugleich das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist. Busfahrer und Reiseleiter erhalten freien Eintritt sowie ein Mittagessen ihrer Wahl im Restaurant „Weltumsegler“. Der Parkplatz bietet kostenfreie Stellplätze für 100 Busse.

LEGOLAND® Deutschland Resort
In der neuen Saison 2018 können Besucher des Günzburger LEGOLAND® Deutschland Resort eine Virtual Reality Achterbahn fahren. Mit Hilfe einer VR-Brille werden die Gäste Teil des Geschehens im Fahrgeschäft “Project X” und nehmen in ihren LEGO-Rennautos an einem Wettrennen gegen andere LEGO-Figuren wie dem Pharao oder dem Surfer Girl teil. Ende März eröffnet das neue „LEGOLAND Pirateninsel Hotel“. Die Hotelanlage ist einem belebten Handelshafen nachempfunden. Die Gäste kommen in zwei Gebäuden mit 142 Zimmern unter, die L-förmig um einen Abenteuer-Spielplatz angeordnet sind. Herzstück der Insel ist ein Piratenschiff, auf dem die Kinder klettern und rutschen können. Das Piraten-Motiv wird in den Zimmern aufgenommen mit Holzplanken, Piratentapete und LEGO-Modellen. Fahrgeschäfte wie die ebenfalls interaktive 4D-Attraktion „LEGO NINJAGO The Ride“ oder die „Safari Tour“ mit meterhohen LEGO-Giraffen, Löwen und Elefanten sind weitere Highlights von LEGOLAND Deutschland. Busfahrer und Reiseleiter erhalten freien Eintritt, einen Verzehr- und einen Kaffeegutschein sowie Zugang zur Busfahrer-Lounge. Diese steht frisch renoviert zu Saisonstart Ende März mit kostenlosem WLAN, Zeitungen und Getränken zur Verfügung. Unmittelbar neben der Gruppenkasse und dem Eingang stehen zirka 40 kostenfreie Busparkplätze zur Verfügung.

Märchen-Erlebnispark Marquartstein
Im Märchen-Erlebnispark in Marquartstein sind die bekanntesten Figuren der Gebrüder Grimm zu entdecken inmitten der Chiemgauer Berge. Besucher können eine 210 m hohe Sommerrodelbahn in fünf Steilkurven abfahren. Gemütlicher geht es im Streichelzoo bei den Ziegen zu oder bei einer Fahrt mit dem „Zwergerl-Karussel“, dem Mini-Riesenrad oder der Parkeisenbahn. Für Abkühlung sorgt der Wasserspielgarten. Über Pumpen können Kinder das Wasser fördern, über Rinnen verteilen und stauen. Etwas weiter in den Wald hinein an den Wildgehegen entlang, befindet sich auf dem Waldspielplatz der „Hexensteig“ samt Hexenschule. Die Sonnenterrasse oder der Biergarten des Café-Restaurants „Jägerwinkel“ laden mit regionalen Produkten zum Verweilen ein. Selbstversorger können im Park unter anderem einen Grillplatz und eine Picknick-Hütte nutzen. Der Park ist von Ende März bis Anfang November geöffnet. Ermäßigte Gruppenpreise gibt es ab 20 Personen.

Movie Park Germany
In der Anlage der Movie Park Germany GmbH in Bottrop lädt der neue Themenbereich „Federation Plaza“ Besucher in das Universum von „Star Trek“ ein. Die Brücke der „U.S.S. Enterprise“ ist verwaist und ein Angriff der „Borgs“, die eine Zivilisation von Cyborgs in der amerikanischen SCiFi-Serie darstellen, droht. Als frisch ausgebildete Sternenflottenkadetten müssen sich die Besucher eine Rettungsmission ausdenken. Ergänzt wird das Ganze durch die Achterbahn Triple-Launch-Coaster „Star Trek Operation Enterprise“. In neuem Gewand präsentiert sich auch die Wasser-Attraktion „Mystery River“. Unter dem Namen „Excalibur – The Secrets of the Dark Forest“ halten König Artus und die Ritter der Tafelrunde Einzug in das Urgestein des Parks anstatt der bisherigen Märchenfiguren. Jeder Abschnitt wird neu thematisiert, die Fahrcharakteristik bleibt jedoch bestehen, erklärt der Betreiber. Bus- und Gruppenreiseveranstalter bekommen einen Frühbucherrabatt. Freier Eintritt für Busfahrer und Reiseleiter inklusive eines Verzehrgutscheins von zehn Euro sind auch hier gewährleistet.

Müritzeum-NaturErlebnisZentrum in Waren
Das Müritzeum – NaturErlebnisZentrum in Waren – bietet in seinem „Haus der 1.000 Seen“, einen Streifzug durch die Natur der Mecklenburgischen Seenplatte. Direkt in den Herrensee hineinragend, beherbergt das Hauptgebäude in der kommenden Saison eine Ausstellung zum UNESCO Weltnaturerbe Buchenwald. Denn der östliche Teil des Müritz-Nationalparks – die Serrahner Buchenwälder – gehören zum UNESCO Weltnaturerbe. Eine weitere Sonderausstellung thematisiert die „Pipeline-Archäologie“. Die Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen entlang der neuen Ferngasleitung durch Mecklenburg-Vorpommern lassen erkennen, wie die Landschaft in den letzten 12.000 Jahren genutzt wurde. Führungen werden für Gruppen bis zu 25 Personen angeboten. Reisegruppen können auch Kombinationsangebote mit Bootstour und Besuch der Altstadt Waren nutzen. Busfahrer und Reisegruppenleiter haben im Müritzeum freien Eintritt. Gegenüber des Haupthauses gibt es einen großen Parkplatz mit Busstellplätzen.

ErlebnisSennerei Zillertal
Für Live-Unterhaltung sorgt in der Erlebnissennerei Zillertal im österreichischen Mayr-hofen u.a. Ende Mai der bekannte Arzt Dr. Eckhart von Hirschhausen. Den Abschluss der Saison bildet Anfang Oktober der Almabtrieb mit dem dreitägigen „Hoo-Ruck-Fest“. Das Musikprogramm liefert die volkstümliche Musikgruppe „Die Mayrhofner“ mit Konzert und Frühschoppen. Die Besucher erfahren in der Schausennerei an verschiedenen Stationen, wie tagfrische Heumilch verarbeitet und veredelt wird. Im Schaubauernhof informiert das Familienunternehmen ErlebnisSennerei Zillertal Brigitte Kröll e.U. über die artgerechte Tierhaltung. Seit Sommer 2017 wurde insbesondere das Angebot für Kinder erweitert. Zu den klassischen Audio-Guides, die die Besucher in sechs verschiedenen Sprachen informieren, sind Kinder-Audio-Guides auf Deutsch erhältlich. Neben Minitraktoren-Parcours und Heustadelhüpfen garantiert die „größte Heumilchkanne Tirols“, ein Aussichtsturm mit Riesenrutsche, als Neuzugang für Unterhaltung. Am Ende der Besichtigung bietet eine Sennereiküche regionale und saisonale Produkte aus der Sennerei. Auf Anfrage plant und organisiert das Team der Erlebnissennerei Zillertal auch maßgeschneiderte Events. Für Gruppen ab 20 Personen gibt es unterschiedliche Pakete inklusive Verkostungsangebote.

Sensapolis
Die interaktive Ausstellung „Der Weltraum und wir“ im Indoorpark Sensapolis bei Böblingen erklärt die Themen „Astronomie“ und „Kosmologie“ vom Urknall bis heute. Im 16 m hohen Raumschiff „Second Solar“, das sich über drei Ebenen auf 800 Quadratmetern erstreckt, können kleine Besucher auf Space-Bikes durch Asteroidenschwärme fliegen oder auf der Kommandobrücke interaktive Spiele nutzen. Alternativ wandeln Besucher in einem Märchenschloss durch Prunkräume und dunkle Geheimgänge oder auf einem hölzernen Piratenschiff mit Wasserlandschaft. In der Action - und Kletterwelt mit Hochseilklettergarten, Kletterwand und Höhen-Hindernis-Parcours können Eltern und Kinder in 14 m Höhe über schwankende Baumstämme, Brücken und Netze balancieren. Gruppen haben die Möglichkeit, Themenbereiche wie „Unsere Erde“ oder „Optische Phänomene“ bei den so genannten „Entdeckertouren“ zu vertiefen. Gruppentickets sind ab 15 Personen erhältlich. Busparkplätze sind vor dem Gebäude vorhanden.

Tripsdrill
Hoch hinaus geht es im baden-württembergischen Erlebnispark Tripsdrill bei Cleebronn mit dem neuen Fahrgerät „Höhenflug“, der dem originalen Fluggerät des „Schneiders von Ulm“ nachempfunden ist. In zwölf Einzelsitzen mit interaktiv steuerbaren Flügeln können die Besucher entweder einen ruhigen Rundflug oder turbulente Überschläge in 20 m Höhe wagen. Ende März lässt zusätzlich eine Häuserfassade im Fachwerkstil des 19. Jahrhunderts die Welt des „Schneiders von Ulm“ entstehen. Im Wartebereich der Attraktion wird es einen Einblick in das Ulmer Atelier des Schneiders geben, in dem er an seinem Fluggerät tüftelte. Im weiteren Verlauf wird das Scheitern seiner Flugversuche und sein Sturz in die Donau gezeigt. Im Wildparadies sind ab diesem Jahr auch Fischotter beim Schwimmen und Herumtollen zu sehen. Neben der Fütterungsrunde von Wolf, Luchs und Bär können Besucher auf der Falknertribüne Flugvorführungen imposanter Greifvögel beobachten. Gruppen erhalten Rabatte sowohl auf Eintritt wie Speisen. Vor dem Erlebnispark stehen über 80 kostenfreie Busparkplätze zur Verfügung. Das „Busfahrerstüble“ verfügt über einen Aufenthaltsraum mit TV, Küchenzeile und Getränkeautomat, einen Ruhebereich sowie eine Terrasse mit Blick auf den Mühlensee.

Zoo Duisburg
Mit dem „Galaktischen Tag“ im Juni treten im Zoo Duisburg 60 Star-Wars-Charaktere auf. Besucher können sich mit den Darstellern im bunten Kostüm fotografieren lassen. Am „Save-the-Koala-Day“ Ende Juli dreht sich alles um die Kletterbeutler mit Informations- und Aktionsständen, Tierpflegergesprächen und Digeridoo-Workshops. Die Tierwelt Australiens ist ein Schwerpunkt des Zoos. Rund um das Koalahaus leben mehrere Känguru-Arten, Wombats und die nach Angaben des Zoos deutschlandweit einzigen Beutelteufel. Ab 20 Personen erhalten Gruppen-Reisende einen ermäßigten Eintritt. Busse können kostenfrei auf dem Nebenparkplatz (Tigerkasse) an der Ausfahrt Kreuz Kaiserberg abgestellt werden. Die Fahrer erhalten freien Eintritt und ein Gericht in einem der Imbisse oder Restaurants.
Uta Madler

Foto: TM & © 2018 CBS. ARR; © 2018 Legoland Deutschland: Zoo Duisburg/zoo-foto-.de